Dienstag, 6. Mai 2014

Wer mag Zitrone, Zartbitter, Frischkäse und...Cranberries......gebacken???

Oder: Im Supermarkt gab es keine Cookies....und ich hatte so Hunger auf Cookies

Das stimmt nur halb.
Es gab Cookies, das ganze Regal war voll davon, aber irgendwie war nichts für mich dabei- und das war so enttäuschend, weil ich mit richtig dollem Cookiehunger vor dem Regal stand.
Dann habe ich mich entschlossen eben meine eigenen zu backen, geht ja auch irgendwie schnell, nicht unbedingt dann, wenn man Hunger hat, ist schon klar, aber generell gesehen ist der Teig ja wirklich schnell gemacht, auf dem Blech, im Ofen....und schwupps....schon wieder weg.

Mir war es sooo sehr nach Zitrone....konspirativ entstanden so:

Zitronen- Zartbitter Cookies




Ich habe hier wirklich frei Schnauze gearbeitet, so, wie ich grad Hunger hatte....


Gebraucht habe ich dafür: 

100g Butter
100g Frischkäse
100g Zucker
3 großzügige Löffel Lemon Curd
2 Schuß Zitronensaft
100g Dinkelmehl
100g kernige Haferflocken

1 Handvoll Zartbitter Schokodrops und wer mag 1 Handvoll Cranberries


So geht's:

1) Butter, Käse und Zucker vermengen
2) Lemon Curd und Zitronensaft hinzu
3) Mehl hinzu
4) Haferflocken hinzu
5) Schokodrops hinzu
6) ggf. getrocknete Cranberries hinzu

7) Backblech mit Backpapier auslegen und kleine "Häufchen" vom teig "abnehmen" und auf das Blech setzen. Wenn zu hoch, mit einem kurz in Wasser getauchten Löffel leicht andrücken.
8) Im vorgeh. Ofen ca. 15 Min bei 180° backen.


Ich habe letztens auf einer Teeparty (ja, soetwas gibt es tatsächlich und man kann u.a. sündhaft tollen Tee *ich sag nur Ingwertee* und Wasabiknabberzeugs probieren und natürlich kaufen) diese Zartbitterdrops erstanden. Eigentlich als Kakao für schlaflose Nächte und beruhigende Nerven gedacht, aber in diesen Cookies ...yummmi



Diesmal sind die Cookies etwas unförmig geworden. 
Ich war auch ziemlich sauer genervt. 
Warum?
Vorab: Eisportionierer sind meiner Meinung nach perfekte Cookieteigportionierer.
Mein Tortenundallestester war auch recht begeistert vom Eisportionierer. 
War glaub ich Liebe auf den ersten Blick-... und ich lüge nicht, wenn ich jetzt sage, dass wir einen ganz wunderbaren Waschmittelportionierer haben, der ehemals als Cookieteigportionierer zweckentfremdet wurde in Gemeinbesitz übergegangen ist (waschen dürfen wir beide) und zudem täglich in Gebrauch ist. 
Ist wirklich wahr.

Mir schmeckten die Cookies schön zitronig und dan diese Zartbitterdrops....lecker. 
Alternativ, noch ein wenig fruchtiger wird es mit den Cranberries, die habe ich in der letzten Fuhre auch mit "eingepackt".



Na, dann werde ich jetzt beim nächsten Supermarktbesuch mal einen neuen Eisportionierer mit einplanen, was meint ihr? 


Wish you what, 
Silvia

Kommentare:

  1. Lecker! Jetzt müsste ich nur noch Zeit zum Backen finden.

    Liebes Grüßle Luna

    AntwortenLöschen
  2. ;-) schaffst Du bestimmt....ist ja ohne Lakritze :-) Duftet aber herrlich :-) Liebes Grüssle zurück! Silvia

    AntwortenLöschen