Donnerstag, 13. März 2014

Schokocupcakes mit Liebe


 Oder, einfach, schokoladig, herzlich gut!

 
Sodele, da bin ich wieder.

 
Eigentlich steht meistens eine kleine Geschichte, eine Story hinter dem vorgestellten fabriziertem Etwas.
Heute muss ich sagen, weiß ich eigentlich gar nicht, was ich da für ein Geschichtchen zu erzählen soll. 

Im Prinzip nur, dass ich- einfach mal so- eine Runde Cupcakes schmeissen wollte. 
Ohne wirklich viel Tamtam, einfach praktisch und gut halt eben.

Nun gut, das geht nicht immer, aber viel Schnickschnack war es ja nun wirklich nicht.


So gab es mit Liebe gebackene Schokocupcakes mit einem Frosting aus Vanille und weißer Schokolade.

Da ich noch einige Mini- Marshmallows übrig hatte und mich anlachten (ich weiß, dass ER sie so gern mag) habe ich diese noch auf dem Frosting rundherum verteilt.

Meine kleinen Hüftgoldverwerter waren natürlich mit Liebe gemacht…also schmuggelte sich noch ein kleines Herzchen herein und auf den Cupcake drauf.
 





Für die Schokocupcakes habe ich gebraucht:

100g Zartbitterschokolade (70%)
25g Butter
60g Sonnenblumenöl
100g Mehl
1 TL Backpulver
25g Backkakao
2 zimmerwarme Eier
50 ml Wasser
50g Schmand
 
 
  1. Schokolade vorbereiten: in kleine Stücke hacken, Öl hinzufügen und im Wasserbad schmelzen
  2. Trockene Zutaten: Mehl, Backpulver und Kakao mischen
  3. „nasse Zutaten“ vermengen: Eier schaumig schlagen, Wasser und Schmand hinzu
  4. Flüssige Schokolade hinzu
  5. Nach und nach die trockenen Zutaten (2) hinzu, gleichmäßig verrühren
  6. Teig in die mit Förmchen ausgelegte Mulden des Muffinbleches füllen
  7. Blech in den vorgeheizten (180°) Ofen, für 40-45 Min.
 
Die Cupcakes sind fertig, wenn die Garprobe (Test mit einem Holzspieß) bestanden ist.
Da die Backzeit von Ofen zu Ofen unterschiedlich ist, ist die Stäbchenprobe die sicherste Methode um herauszufinden, ob das Gebäck fertig ist.

Input und Inspirationsquelle für den Sponge hier:*klick*
 
Für das Frosting habe ich mein oder unser Lieblingsfrosting gemacht, welches ich schon sehr häufig gemacht habe und eigentlich immer schmeckt. Das findest Du hier:*klick*
 
Dann Frosting auf den abgekühlten Sponge geben und mit kleingeschnittenen Mini- Marshmallows verzieren.







 
Zu viel versprochen?
Einfache Zutaten, ohne viel Tamtam und trotzdem: Ohooooooo!
 

Wish you what, 
Silvia
 

Kommentare:

  1. Och menno, hatte ich Dich nicht um etwas mit Lakritze gebeten?
    Schnell ich die Küche renn...Möhrchen knabbern!

    Liebes Grüßle Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Hihi, ja, das hast Du...ich vergaß....dann gibt es bald ein Post für Dich. Mit Lakritze und Nougat oder so :-)
      LG und.....carrot cake schmeckt auch sehr lecker, da hast Du wieder Recht (manchmal muss man die Dinge falsch verstehen hihi...)
      Silvia

      Löschen
  2. Mit den Mini-Marshmallows sieht das ja wirklich schön aus! Wenn ich mir auch sicherlich den Kiefer ausrenke beim Reinbeißen - Ich nehm eins ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooohh, Kiefer ausrenken brauchst Du nicht, ich verrate Dir was *psssssssssst* die Marshmallows schmecken mit dem Frosting alleine schon ganz dolle. Wenn Du also Systemesser wie ich bist, sind die Marshmallows schon auf, bevor du in den Cupcake reingebissen hast......:-) LG, Silvia

      Löschen
  3. Oh Mann, die sehen ja echt zauberhaft aus!!!

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MERCi, Carina, schönes Wochenende!! LG, Silvia

      Löschen
  4. Die sehen ja toll aus!!! Witzige Idee mit den Marshmallows, so sehen die Cupcakes wie kleine Wölkchen aus :)
    Glg und ein tolles WE,
    Merle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke Dir liebe Merle und viiiiiiele Grüße zurück nach Spananien:-)!!!
      LG, Silvia

      Löschen
  5. Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog! Ich finde deine Omi hat völlig Recht! Deine Cupcakes sind der Hammer!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen