Donnerstag, 5. September 2013

Huesitos à la Merle

oder: Wenn der kleine Hunger kommt


Sodele, da bin ich wieder!
Schon vor einiger Zeit habe ich auf Merles Blog "Sobre Dulce y Salado" *klick* ein Rezept gesehen, welches mir nicht aus dem Kopf ging (sowohl was die Zutaten betrifft-leckerlecker-, als auch die Zubereitung ließen nicht auf einen großen Abwaschmarathon oder neuen Küchenanstrich mittels diverser Kleckse oder  "Farbtupfer" schließen).

Was es auf Merles Blog gab (übrigens keine Angst, Merles Blog ist zweisprachig, man versteht also nicht nur "Spanisch" :-))?
Leckere Huesitos.
Diese werden in Spanien von der Firma Milka angeboten *klick*.
Ich kann mich nicht an sie erinnern...auch nicht hier in Deutschland...aber Merles Fotos sahen so verführerisch aus da........



konnte ich auch nicht widerstehen und habe sogar für den Schokoladenüberzug meinen Osterschokoladenhasen geopfert (jaja, ich weiß, bald ist wieder Weihnachten....der Hase musste weg, schon klar).

Drin war eine Creme aus Nutella und gemahlenen Mandeln (die hatte ich noch daheim) und Eiswaffeln.
Also für ein Eis oder zwischendurch oder sooooo,....richtig lecker!

Ich habe gebraucht: 

100g Nutella
50g gemahlene Mandeln (Merle hat Haselnüsse benutzt)
1 1/2 Packungen Eiswaffeln (diese waren schon perfekt geschnitten)

Schokolade zum Überziehen...also einen Schokohasen oder 130-150g Vollmilchschokolade.


So gehts (oder einfach bei Merle schauen *klick*)
1) Nutella mit Mandeln mischen
2) Pro Huesito 3 Waffeln bereit halten, die erste mit Creme bestreichen, 2. Waffel drauflegen und auch mit Creme bestreichen und zum Schluss die 3. Waffel drauflegen
3) So verfahren bis Creme und Waffeln aufgebraucht sind
4) Schokolade schmelzen
5) Waffeln damit bestreichen
6) Naschen!!!!




Meinen Mitessern hat es jedenfalls geschmeckt- yammi.
Einzig das mit dem Bestreichen mit Schokolade muss ich noch verbessern. Hatte mir extra ein Gerät zum Schmelzen von Schokolade gekauft (im Temperieren bin ich nicht so gut), aber das hat auch nicht so funktioniert....hat jemand einen alternativen Trick?

Liebe Merle, vielen Dank für das leckere, schnelle und unkomplizierte Rezept!!!

LG,



Kommentare:

  1. Hallöchen liebste Silvia!

    Das sieht aber auch sehr lecker aus! So ähnliche Schnitten gibt es bei uns in Österreich auch zu kaufen (Pischinger Schnitten) - wobei ich aber 100prozentig davon überzeugt bin, dass deine Variante mit Nutella und Mandeln sicher viel besser schmeckt. Noch was - wie schaffst du es nur um diese Zeir noch einen Schokohasen zu haben?? Ich schmelze die Schokolade immer über Wasserdampf - finde das geht recht gut.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      dann muss ich mal meinen Kollegen um Pischinger Schnitten bitten :-) Ohh, das ist soooo lecker!!! Das mit dem Hasen, sagen wir mal so: er hat sich ganz von selbst sehr gut versteckt...sogar mit Partner....der hat aber auch nicht überlebt...war der Tortenundallestester auf einmal gaaaaaanz schnell!!!
      LG, Dir auch ein fabelhaftes Wochenende!
      Silvia

      Löschen
  2. Unheimlich lecker...die könnten mich gerade retten, ich habe so Lust auf Süßes!

    Liebes Grüßle
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Luna!
      Oh ja, glaub schon, dass sie Dich retten könnten...sind so lecker und so schnell gemacht!!
      LG, Silvia

      Löschen