Montag, 8. Oktober 2012

Gebackene Bananenscheibchen mit Schokosoße

Oder:  Mein Tortenundallestester hat alles aufgegessen: PREMIERE!


Hallo zusammen!
Gestern gab es eine Premiere!
Mein Tortenundallestester hat anstandslos, aber mit großen Augen und zufriedenem Lächeln mein gekochtes gegessen...ratzeputze...alles weg.
Das kommt ja nun nicht alle Tage vor!

Gut, 5 Scheibchen habe ich auch abbekommen, und ich muss sagen, ich kann ihn verstehen.
Als bekennender Bananenfan würde es mir nicht anders gehen- also halte ich mich dann an die schokoladigen Seiten des (Küchen-) Lebens.
Teilen ist alles.
Deshalb war es auch eine Nachspeise wie für uns gemacht!

Auf unsern TELLERN fanden sich gebackene Bananenscheibchen mit Schoko- Ingwersoße wieder.
Yummi.....lecker!
Kostprobe?

Bitteschön:




Gefunden habe ich das Rezept in einer Zeitschrift "kreativ küche" (meine Familie und ich) aus dem Jahre 2008 (07).

Für die Schokosoße werden gebraucht: 

2 EL Zucker 
ca. 30 g Ingwer (je nach Geschmack auch mehr oder weniger)
100g Schokolade (Herbe Sahne)
120 g Sahne.

Den Ingwer kleinreiben und mit dem Zucker in einem Topf erhitzen. 
Schokolade kleinschneiden.
Wenn der Zucker geschmolzen ist, die Sahne hinzufügen und dann noch einmal aufkochen. 
Am besten daneben stehen bleiben.....manchmal geht das recht fix *rotwerd*.
Dann den Herd ausschalten, Topf von der Platte nehmen und Schokolade hinzufügen.
Eine Minute stehen lassen und dann schön verrühren, bis alles aufgelöst ist.


Für die goldenen Bananenscheibchen werden gebraucht:

3 kleingeschnittene Bananen
1 Ei
3 EL Kokoslikör (alternativ Kokosmilch)
40 g Mehl
Vanillezucker
Kokosnuss, geraspelt
Erdnussöl



Erstes Schüsselchen vorbereiten mit dem Mehl und Vanillezucker (ich habe wieder mein selbstgemachtes genommen und 2 TL hinzugefügt) vermengen.
Zweites Schüsselchen vorbereiten mit dem Ei und dem Likör, schön verrühren.
Drittes Schüsselchen mit den Kokosraspeln.

Dann die Bananen zuerst in der ersten, dann in der zweiten und dann in der dritten wälzen.
Kurzum: Bananenscheibchen panieren.

Dann in dem heißen Erdnussöl ausbacken
 (Erdnussöl ist sehr gut erhitzbar, soll heißen, Vorsicht extrem heiß!) 
bei mir haben, 100 ml, wie im Rezept vorgeschlagen, hundertprozentig ausgereicht. 
Außerdem habe ich mein kleinstes Töpfchen verwendet.

Dann die Scheibchen auf Küchenpapier abtropfen lassen,
 auf einen TELLER hübsch anrichten und dann mit Schokosoße servieren.


Hungrig geworden?
Gemein, oder? Na, dann aufauf....ist wirklich einfach und recht schnell!

Guten Hunger!
LG,
Silvia






Kommentare:

  1. Oh Mann...das könnte ich gerade auch gebrauchen!
    Ich mache gerade eine sehr große Charge Badepralinen. Die sehen super lecker aus, schmecken aber nicht ;-)

    Grüßle Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna...och....zu Badepralinen würd ich jetzt auch nicht nein sagen....fehlt nur noch die Badewanne :-) LG! Silvia

      Löschen
  2. Sooooo lecker!!! Das hab ich auch schon mal so ähnlich gemacht, aber mit Ananas, und es hat so gut geschmeckt!!!
    Dieses Erdnussöl das hat schon was :)
    Glg,
    Merle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr! Leckerlecker...Du bringst mich auf Ideen, aber erstmal tüftle ich daran, dass Du im Dezember dein Glühwein genießen kannst...vielleicht anders als Du denkst, aber immerhin...
      Un abrazo!!
      Silvia

      Löschen