Mittwoch, 15. August 2012

Lakritz und weiße Schokolade



Oder: Liebe Nina, alles GUTE und LIEBE zum 2. Bloggeburtstag



 



Hallo zusammen!
Heute melde ich mich von der „Schokoladenseite“ denn die liebe Nina hat einen wunderbaren Blog, ihre Kreationen lösen bei mir immer ein Himmelhochjauchsen (Wooow, ohhhhh, neeeeiiin, huuuuiiiiii) und Zutodebertrübtsein (oweh, das schaff ich nicht, wie schafft Nina das bloß, ach Du grüne Neune) hervor.
Was rede ich bloß, überzeugt Euch selber: Ninas kleiner Foodblog

So klein ist der Blog nun gar nicht mehr, und so feiert er auch sein zweijähriges Bestehen.
Zu diesem Zweck hat Nina zu einem Blog- Event aufgerufen und zwar zum Thema: 

Ungleiche Duette- Gegensätze ziehen sich an.

Natürlich entfuhr mir ein „ohhh, wie schön!“
Natürlich dachte ich mir klar, mache ich mit.
Natürlich hatte ich eine ganze Menge vor.
Natürlich konnte ich nicht Schlafen, weil meine Gedanken bei allen Möglichen Gegensätzen waren.
Natürlich konnte ich mich nicht entscheiden.
Natürlich bekam ich Verzweiflungsanfälle.
Natürlich bekam ich einen Supertip von einer lieben Freundin.

Natürlich habe ich etwas vorbereitet- war doch kein Problem, oder :-)?


Als ich damals Ninas Blog für mich entdeckt habe, hat sie gerade wunderbare Bruchschokolade präsentiert.

Deshalb möchte ich nun meine Bruchschokolade vorstellen:



Weiße Bruchschokolade mit Lakritz

Der Geschmack hat mich ein wenig überrascht, dann aber doch überzeugt.







Für die Herstellung habe ich:

1)
Dänische Lakritze
– die „guten“ zerkleinert (super, da habe ich es wirklich gut gemeint, brauchte
 aber 10 Minuten, um zwei von den „guten“ Lakritzen per Hand zu schneiden,
 also habe ich eine Hand voller Lakritze mit meinem Pürierstab zerkleinert.
Das ging glücklicher Weise. Und auch ratz fatz)!

2)
Dann habe ich
400 g weiße Schokolade geschmolzen (temperiert) und anschließend
auf ein großes mit Backpapier ausgelegtes Blech gestrichen

3)
Und dann habe ich die zerkleinerten Lakritze drübergestreut

Vie viel muss jeder für sich entscheiden.
Wenn die Schokolade schön fest ist, in Stücke „brechen“ – es ist ja schließlich Bruchschokolade!

Das Ergebnis ist überraschend und lecker!!

FARBLICH ein Gegensatz und auch vom Geschmack- SÜSSES TRIFFT AUF SALZIGES!

Wünsche Euch allen einen schönen Abend und morgen einen schönen Tag!

Silvia

Kommentare:

  1. Hallo Silvia!

    Danke für Deinen Beitrag! Weiße Schokolade mit Lakritz hört sich spannend an - ich mag zwar keine Lakritz, aber ungewöhnliche Kombinationen dafür um so mehr :) Und fürs Auge ist die Schokolade auf jeden Fall was - sieht toll aus!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, Nina, freut mich, dass es Dir gefällt!!
      Ich probiere das heute mal mit Salmiakpastillen, ich kann mir vorstellen, dass das vom Schmelz her noch besser ist....
      Wünsch Dir einen schönen Tag und nochmal Happy Birthday!!!!

      Löschen