Mittwoch, 27. Juni 2012

ROCKY COOKIES

oder: Hier wäre der Balboa auch nicht dran vorbeigegangen!!

Hallo, da bin ich wieder!
Nachdem meine Teakcakes aber so richtig in die....sagen wir mal...hnmmmmmmh....na, nicht so in der Form hergestellt werden konnten, um auf einem TELLER präsentiert zu werden *rotwerd* (sie sahen aus wie die Vollendung der 3 schiefen Türme von Pisa nach einem Erdbeben), ich mich aber nicht von der Keks- Marshmallow- Schokoladenidee verabschieden konnte, habe ich heute diese kleinen Hüftgoldverwerter mitgebracht:



ROCKY COOKIES


Sie bestehen aus leckeren Plätzchen, garniert mit einer Minimarshmallow-Macadamia-Schokoladenleckerschmeckmasse.


Wie´s geht? Ganz einfach, aber erstmal:

 Ärmel hoch!!!

Für die Plätzchen habe ich 
230g Mehl
80g Zucker,
1 Prise Salz
etwas von meinem "selbstgemachten" Vanillezucker
und 
1 TL Backpulver
in einer Schüssel schön vermischt. 
Dann 
180g weiche Butter
hinzugefügt und alles schön mit der Hand vermengt.
Wenn nötig etwas Milch hinzufügen
...bei mir hat 1 EL gereicht und ich hatte eine schöne, homogene Masse!


Dann kann sofort angefangen werden auf einer bemehlten Fläche die Kekse auszustechen. Diese dann auf das mit Backpapier ausgelegte Blech, und bei 190 Grad  für 10 Min in den vorgeheizten Ofen.
Dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit ca. 200g Schokolade (ich habe hier Zartbitterschokolade genommen) im Wasserbad LANGSAM erhitzen. Dann eine Tüte Macadamianüsse (bei mir waren es insgesamt 125g gesalzene) mit Minimarshmallows (nach Gefühl...habe die Hälfte der Packung hinzugefügt...aber einfach individuell nach Gefühl) in die Schokolade und schön verrühren. Dann auf die Kekse und trocknen lassen. Ist die Schokolade fest..... GENIESSEN!!!



...und wenn man ganz genau hinschaut, kann man Nüsse von Marshmallows unterscheiden :-) 

Inspiriert wurde ich übrigens von dem Buch "BAKING magic" von Kate Shirazi.


Einen schönen Abend noch!! 
LG Silvia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen